1454 Mini Countryman

Allgemein:

Mit dem im Original seit 2010 angebotenem Mini Countryman nahm SIKU 2013 mit Sicherheit eine Kuriosität des Automobilmarktes ins Programm auf. Immerhin ist der geländegängig anmutende Kleinwagen optional auch mit Allradantrieb erhältlich.

Die lüdenscheider Interpretation dieses Kleinwagens ist ein typischer Vertreter seiner Generation. Augenfällig sind natürlich die Einheits-Räder, welche das Modell bekommen hat. Aber nicht nur die auffälligen schwarzen Kotflügel sind vorbildgerecht aus Kunststoff, auch der Hauptlufteinlass und die unbeschriftete Kennzeichentafel am Heck sind aus Kunststoff und augenscheinlich von innen montiert. Diese Machart bringt nicht nur ein optisch hochwertiges Ergebnis, sondern erfüllt auch den Zweck die Einzelteile des Fahrzeugs zusammenzuhalten, wodurch es beim Countryman nicht mehr nötig ist Niete zu verwenden, welche man dementsprechend auch vergeblich am Boden des PKWs sucht. Sämtliche kleinere Lufteinlässe sind jedoch nach wie vor nur aufgedruckt; gleiches gilt für die beiden Mini-Logos und auch für die silbernen Einfassungen der Scheinwerfer und Rückleuchten. Während die Rückleuchten konventionell einzeln eingesteckt wurden, sind die Scheinwerfer von Innen montiert und möglicherweise mit der Verglasung verbunden, weshalb keine optisch störenden Stifte zum Einstecken der Lämpchen erforderlich und vorhanden sind. Das schwarze Dach wurde lackiertechnisch von den gelben Partien der Karosserie abgesetzt. Jedoch sind vor allem beim ersten Produktionslauf die Übergänge von gelb zu schwarz oftmals sehr unsauber. Die Proportionen aber sind weitestgehend sehr gut gelungen. Wie für ein SIKU-Modell dieser Art typisch, kann man die vorderen Seitentüren selbstverständlich öffnen.
 

Versionen:

1454-1

  1. Version :  1454-01
  2. Modell :  Mini Countryman
  3. Farbe :  gelb/schwarz
  4. Räder :  B65-silber
  5. Jahre :  2013-xxxx

 1454-1b1454-1c

 

Link:

Nun zu etwas wirklich Geländegängigem!

Advertisements