1942 Pferdetransporter

Allgemein:

Lange ist es her, als SIKU das letzte mal einen solchen LKW realisiert hatte. Um genau zu sein war es in den späten 1980er-Jahren mit dem White-Pferdetransporter (3721/1:55). 
Wie sein Vorgänger und seine „großen Brüder“ macht aber auch das 1:50-Modell eines Pferdetransportes einen massigen Eindruck. Der LKW war ursprünglich für 2013 geplant, aber bereits auf der Spielwarenmesse 2013 wurde er schon nicht mehr gezeigt. Doch im späten August 2014 wurde das Modell schließlich ausgeliefert.

Der dreiachsige LKW ist mit der von SIKU seit 2011 bekannten L-Kabine der MP3-Generation des MB Actros ausgestattet. Das Fahrgestell ist jedoch nicht das bereits bekannte, sondern wurde eigens für den Pferdetransport-Aufbau neu konstruiert. Auf der einen Seite konnten so eigene Kotflügel für den Aufbau umgesetzt werden, aber auf der anderen Seite hat man sich bei der optischen Gestaltung im Allgemeinen, wie auch bei der Tank-Anordnung gänzlich am bekannten Fahrgestell orientiert, um ein, auch im Vergleich zu anderen LKWs, stimmiges Bild zu erhalten. Interessanterweise hat die Kabine seitlich die Typennummer 2541, statt der sonst bei SIKU für Dreiachser üblichen 2648, aufgedruckt. So deutet die Nummer auf ein 6×2-Fahrgestell hin, was die richtige Achsformel für einen solchen LKW ist. Jedoch war man bei der Umsetzung nicht konsequent und das Fahrzeug hat den Felgen nach zwei angetriebene Achsen bekommen, weshalb wir eigentlich ein 6×4-Fahrgestell haben. Bemerkenswert ist jedoch auch der neue, auf den wuchtigen Aufbau abgestimmte Spoiler.
Der Aufbau selbst ist eine gewichtige Konstruktion, welche samt allen Türen und Klappen aus Zinkdruckguss gefertigt ist. Die Heck- und die Seitenklappe sind jeweils mit Banden aus Kunststoff ausgestattet und lassen sich zum schließen am Koffer einhängen. Die beiden seitlichen Verstaufächer lassen sich ebenso öffnen und verharren in diesem Zustand. Hinter den Klappen verbirgt sich teilweise stilisiert angedeutetes Reiterzubehör. Aber auch die Tür zum Wohnbereich und die darunterliegende Treppe sind beweglich ausgeführt. Warme Kunststoffteile schmücken den gesamten Wohnbereich aus und sorgen dafür, dass man die leicht getönte Verglasung nur an den Stellen sieht, wo auch tatsächlich eine Scheibe dargestellt werden soll. Auch wenn nicht ganz so luxuriös wirkend, wie im Original, aber für ein schlichtes Modell genau richtig, lassen sich in der Inneneinrichtung sämtliche Schränke, ein Tisch, Betten und noch einiges mehr entdecken. Aber auch der Bereich für die beiden mitgelieferten Pferde ist innen nicht ganz nackt, sondern ebenso mit Kunststoff-Teilen ausgeschmückt, welche beispielsweise dem Boden eine entsprechende Struktur geben. Einblick in den Innenraum erhält man am leichtesten durch das abnehmbare Kunststoffdach, welches aus einer auf Hochglanz polierten Spritzform stammt. Die Bedruckung am Aufbau ist schlicht gehalten, aber sehr wohl effektvoll und typisch.

In der Summe zeigt dieses Modell genau in welche Richtung es bei SIKU gehen soll. Es ist schlicht und durchdacht. Sämtliche Details konnten so gezielt mit einfachen Mitteln herausgearbeitet werden. Auch ist der LKW durch seinen hohen Metallanteil eine sehr solide und langlebige Konstruktion, welche überraschend viele Funktionen bereithält.
 

Versionen:

1942-1

  1. Version :  1942-01
  2. Modell :  MB Actros MP3
  3. Farbe :  blau/silber
  4. Räder :  LKW16-grau
  5. Jahre :  2014-xxxx

 1942-1b1942-1c1942-1d

 1942-1e1942-1f1942-1g

 

Link:

Auch dieser LKW hat mehr oder weniger mit Tieren zu tun.