1967 Pflug

Allgemein:

Ein weiteres grundlegendes landwirtschaftliches Gerät erschien in der Farmer50-Serie im Jahre 2011 mit einem Aufsattel-Volldrehpflug der Marke Vogel&Noot.

Trotz der intelligenten Heckkupplung der 1:50-Traktoren nutze man diese nicht für den neu-entwickelten Pflug, welcher lediglich über die normale Anhängerkupplung mit einem Traktor verbunden wird. Aus diesem Grund kann er auch nicht angehoben werden, wie es für viele Pflüge typisch ist. Vielmehr wird er durch ein Hochschwenken der Scharen-Bank in Transport-Position gebracht. Seiner symmetrischen Konstruktion entsprechend lässt sich der Sieben-Schar-Pflug aber ebenso nach rechts, als auch nach links in Arbeitsposition bringen. Ausgestattet ist diese einfache, aber clevere Konstruktion mit einem LKW16-Rad mit gesilberter Felge. Den Schriftzug des Vorbild-Herstellers trägt der Plug beidseitig weiß aufgedruckt. Jedoch wies die entsprechende Spritzgussform anfänglich eine zu kurze Deichsel auf, was erst nach der Produktion der ersten Serie bemerkt wurde. Um den Fehler auszugleichen wurde an den Deichseln jeweils ein zusätzliches Kunststoffteil zur Verlängerung montiert. Mit den späteren Auslieferungen aber wurde der Fehler korrigiert und die Spritzgussform entsprechend abgeändert.
Kurzzeitig war das Modell in anderer Farbe auch zusammen mit einem Traktor erhältlich (1955); mit dem Auslaufen des einzelnen Pfluges im Jahreswechsel 2014/2015 verschwand dieses grundlegende landwirtschaftliche Gerät jedoch vollständig vom Markt.

Zusammengefasst ist der Pflug eine typisch einfache, aber sehr gut durchdachte und funktionale Konstruktion, welche viel zu schnell wieder aus dem Katalog verschwand.

Versionen:

1967-1

  1. Version :  1967-01
  2. Modell :  Vogel&Noot
  3. Farbe :  rot
  4. Räder :  LKW16-silber
  5. Jahre :  2011-2014
  6. Varianten :
          – kurze Deichsel mit Anbauteil
          – lange Deichsel ohne Anbauteil

1967-1b1967-1c

 

Link:

Der eine Pflügt das Feld, der andere das Wasser.