2 Kommentare zu “Neuheiten 2016 – und andere Neuigkeiten

  1. Zuerst vielen Dank für Deine Arbeit.
    Zu der Blister-Ware. Schöne Neuerscheinungen, vor allem natürlich BMW. Nur wegen des hohen Preises ist es für Siku immer schwieriger gegen mächtige Konkurrenz vorzugehen. Wäre es vielleicht Möglichkeit da sich auf Einsatzfahrzeuge im einheitlichen Maßstab 1:50 zu konzentrieren, Transporter, Kleintransporter, Taxis, Polizei. Wie wäre es, ich habe es vielleicht schon erwähnt mit Blick über den Tellerrand, z.B. Ford Ranger, Ford F-150, Ford Transit, Ford Mondeo. Diese Vorbilder werden teilweise auf der ganzen Welt verkauft und eignen sich hervorragend für Varianten.
    Und wie wäre es mit einem mächtigen Pick-Up in 1:32 in der Farmer-Serie.
    Der Arocs-Muldenkipper sieht aber auch wirklich nicht besonders wohlproportioniert aus. Eine Fernfahrkabine an einem Baustellen-LKW ist wenig befremdlich, das war aber vermutlich den roten Stift geschuldet, eine Kabine für alle.
    Dann bei den 1:87er. Schön, dass es wieder einen kleinen Sattelschlepper mit Kipper gibt. Und LKW mit Kran und Anhänger ist mit gelb/roter Farbgebung auch schön, vielleicht hätte man da zu Gunsten des niedrigeren Preises auf Anhänger verzichten können.
    Und der Schreitbagger haben die Siku-Entwickler schon ihr Näschen für wenig bekannte exotische Vorbilder bewiesen.

    • Hallo Alex,

      vielen Dank für Deinen Kommentar!

      Ja, wie Du schon andeutest, SIKUs aktuelles PKW-Sortiment ist ein Chaos. Mir persönlich gefällt ja sehr die Art und Weise – die Handschrift -, mit der man in Lüdenscheid seit ein paar wenigen Jahren die PKWs umsetzt, aber nur umso schmerzlicher wird da für uns Sammler dieser Maßstabssalat. Für die Kinder wiederum, und damit die Hauptzielgruppe, sind natürlich die Preise das Problem, das stimmt.
      Jedoch glaube ich, dass SIKU die aktuellen Preise halten könnte (wenn nicht sogar noch etwas anheben), wenn sie denn tatsächlich die PKWs einheitlich in 1:50 produzieren würden. Allein durch ihre Größen-Wirkung würden sie ja dann aus der Masse der Konkurrenten herausstechen. Würde man das dann noch mit ein paar weiteren Funktionen bespicken (z.B. seitliche Schiebetür bei Kleintransportern zusätzlich zur Heckklappe u.ä.), hätte man wieder ein starkes PKW-Sortiment. Aber ob man das in Lüdenscheid auch so sieht?
      Deine konkreten PKW-Vorschläge finde ich auch recht schön. Wie Du schon schreibst, Fords sind eigentlich auf der ganzen Welt bekannt und sollten sich entsprechend gut verkaufen lassen…

      Viele Grüße
      Manuel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.